Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Info

Die gemeinnützige ArchitekturkulturStiftung wurde im Jahr 2017 gegründet. Begabte, junge Münchner Architekten/innen und Studenten/innen, die ungewöhnliche, besondere und mutige Ansätze verfolgen, sollen gefördert werden. Damit möchte die Stifung Ihren Beitrag dazu leisten, die Vielfalt der Architektursprache in München zu erweitern und neue Blickwinkel auf die Stadt zu eröffnen. Der Vater des ersten Stifters selbst war als Baumeister für die Technische Universität München tätig und hat deshalb einen besonderen Bezug zu München und der Architektur. Darüberhinaus sollen aber auch internationale Strömungen und Konzepte unterstützt werden, um nicht nur einen regionalen Fokus sondern den multilateralen Horizont in München und Bayern zu erhalten und zu verstärken. Der Stiftung liegen dabei vor allem die jungen Architekten, Designer und Künstler am Herzen, die sich mit der Qualität des Raumes beschäftigen aber noch nicht unbedingt eine ganze Anzahl an gebauten Werken vorweisen können und versteht sich in diesem Zusammhang als interdisziplinär.

Die selbst junge Stiftung freut sich jederzeit über weitere Unterstützer, gleich in welcher Form!

Favicon Münchner Architekturkulturstiftung
Die Abkürzung MARC steht für die Münchner Architekturkulturstiftung

Was foerdert die Architekturkulturstiftung uA

  • Auslobung von Studenten- und Ideenwettbewerben
  • Unterstützung von Lehrstuhlprojekten & -entwürfen
  • Stiftung von Design- oder Kunstwerken im Öffentlichen Raum
  • Unterstützung von Ausstellungen, Galerien, Museen im Besonderen der Architekturgalerie München
  • Vergabe von Preisen im Architekturbereich

Wer sind wir bisher

Der Vater des ersten Münchner Stifters war selbst Baumeister an der TUM. Der jetzige Vorstand besteht aus einem architekturaffinen Juristen, einer mitteljungen Architektin und einigen begeisterten Mithelfern. Wir haben zwar alle irgendwie Münchner Wurzeln sind aber auch International.

News

Transformations . Munich Mushroom Freitag 11. Oktober

Am 11.10.2019 um 19:00 Uhr präsentierten wir folgende Veranstaltung:
TRANSFORMATIONS . MUNICH MUSHROOM
in der Architekturgalerie im BUNKER, Blumenstr. 22, 80331 München

Zwei interessante Vorträge zum Thema
ARCHITEKTUR IN SYMBIOSE MIT DER NATUR

von
PH.D. MITCHELL JOACHIM
Terreform ONE, New York City

und
PROF. FERDINAND LUDWIG
Green Technologies in Landscape Architecture, TUM

Im Anschluß daran zauberte der Münchner Spitzenkoch MARKUS CAMERA ein Dinner aus Münchner Schwammerl.

Besondere Möglichkeit: ERNTE von CHAMPIGNONS, die im BUNKER gezüchtet wurden und ohne Licht wachsen.

Die Ausstellung wurde kuratiert von der Architekturgalerie München und gefördert von der Architekturkultur Stiftung

Vorschau zum PDF
Programm als PDF/1.7MB

The Next Possible City Positionen Junger Architektur in München

13. September – 6. Oktober 2018
Eröffnung am 13. September um 19 Uhr

Architekturgalerie München im BUNKER Blumenstrasse 22

Nicola Borgmann Architekturgalerie München

Zur OPENart 2018 präsentierten wir im BUNKER, parallel zur Ausstellung THE BEST POSSIBLE CITY, Nicolas Grospierre / Fthenakis Ropee, Positionen junger Architekturbüros aus München, unter dem Titel THE NEXT POSSIBLE CITY. Mit je einem Werk und einer Referenz aus dem 20 Jh. sind vertreten: Maren Weitz / Kofink Schels / Vanessa Lehner / Max Otto Zitzelsberger / Carmen Wolf / Andreas Wolf Schulze, Rolf Enzel, Stefan Imhof / Westner Schürer Zöhrer / Sofia Dona / Ferdinand Albrecht, Benedict Heidecker, Maximilian Kimmel / Sebastian Multerer / Tibor Bielicky, Ellena Ehrl / Tochtermann Wündrich / Christoph Bedall / Leo Bettini Oberkalmsteiner, Bonaventura Visconti di Modrone / Anna Yeboa, Philipp Krüpe / studioeuropa / Fabian A. Wagner, Sophia Eun Joo Pfeiffer.
Die Ausstellung wurde kuratiert von der Architekturgalerie München und gefördert von der Architekturkultur Stiftung.

Öffnungszeiten ARCHITEKTURGALERIE MÜNCHEN im BUNKER Blumenstrasse 22
OPENart Eröffnung 14. September 17 Uhr-21 Uhr, 15. und 16. September 12-19 Uhr
17. bis 6. Oktober Mo-Sa 15-19 Uhr

Galerie

TRANSFORMATIONS . MUNICH MUSHROOM
11. Oktober 2019